Philip Armstrong

Fiktion

Philip Armstrong hat zwanzig Romane geschrieben. Die meisten sind an seine musikalischen Kompositionen gebunden; Die Musik entsteht aus dem Schreiben oder umgekehrt.

Sein Roman 'Iphigenia's Necessitarian Cage' wurde in Verbindung mit der Oper 'Iphigenia in Weimar', dem Orchesterwerk 'Summer Nectar', einem Werk für dramatische Sopranistin, Männerchor und Orchester 'Songs of Athena' und der Videoserie ‚The Iphigenia Inquiry‘ geschrieben. Er ist bei Amazon erhältlich (siehe Link unten).

Iphigenie

Iphigenia's Necessitarian Cage and the Horror of the Contingent ist eine Antwort auf die Behandlung des Iphigenia-Mythos durch Euripides und Goethe, wobei der Schwerpunkt auf der Untersuchung der Modalität der Vorbestimmung und der Entscheidungsfreiheit liegt. Der junge Mann stand oben auf dem Großen Beerberg wie eine goldene Statue alter Zeiten. Mit nackten Füßen fest am Boden, beiläufig beiseite geworfenem karierten Hemd und sonnengebleichtem, zurückgebundenem Haar holte er tief Luft, hob den Trichter seiner Trompete und spielte seine dramatische Musik.

Theseus

Theseus and the Minotaur ist eine Tragödie in neun Szenen (ca. 45 Minuten), die für Schüler oder für junge Erwachsene geeignet ist. Theseus ist ein tapferer Held mit einem großen Schwert. Er strebt danach, König von Athen zu werden. Als unehelicher Sohn des Herrschers wird er jedoch als für das Königtum ungeeignet befunden. Er weiß, dass er seine Träume nur verwirklichen kann, wenn er heimtückisch die Legitimität des Monarchen und die politische Stabilität der gesamten Region untergräbt.